Home | Bücher | Aufsätze | Publizistik | Online-Rezensionen | Öffentliche AuftritteWissenschaftliche Beratungen | Schulbücher |

drei_der_leipziger_sechs_2019

Stehende Ovationen für drei der „Leipziger Sechs“ -

Dreißig Jahre nach dem 9. Oktober 1989

Dr. Kurz Meyer; Bernd-Lutz Lange, Dr. Roland Wötzel


Die vom Internationalen Kurt Masur Institut am 10.10.2019 im Mendelssohn-Saal des Leipziger Gewandhaus organisierte Veranstaltung erinnerte an den Aufruf der "Leipziger Sechs" (dem Kabarettisten Bernd Lutz Lange, dem Gewandhauskapellmeister Prof. Kurt Masur †, den SED-Bezirkssekretären Dr. Kurt Meyer, Jochen Pommert † und Dr. Roland Wötzel sowie dem Theologen Dr. Peter Zimmermann). Der Aufruf trug viel zur Entschärfung der zugespitzten Situation direkt vor der Leipziger Großdemonstration vom 9. Oktober 1989 bei.

In den Wochen nach dem 9. Oktober organisierten die "Leipziger Sechs" sogenannte Dialogverstaltungen im Studentenclub Moritzbastei, der Kabarett-Spielstätte academixer-Keller sowie im Leipziger Gewandhaus, u.a. auch hier im Mendelssohn-Saal. An diesen Debatten nahmen 9.000 Menschen teil. Sie wurden in dem Buch "Redefreiheit" dokumentiert.

Vertiefend zum historischen Kontext:
Thomas Ahbe 2014: Gewalt oder Verhandeln? – Das Erlebnis des 9. Oktober 1989 als Auslöser für die öffentlichen Debatten in Leipzig (PDF)
sowie aktuell:
Bernd-Lutz Lange, Sascha Lange: David gegen Goliath. Erinnerungen an die Friedliche Revolution (2019)
 

 
Thomas Ahbe 
gruppenbild 
Ken-David Masur, Sascha Lange, Kurt Meyer, Tomoko Masur, Bernd-Lutz Lange, Roland Wötzel, Thomas Ahbe
Fotos dieser Seite: A. Matthes/metaorange.de

 

Home | Referenzen | Kontakt Impressum | Zur Person |